Schüsslersalze und Homöopathie

Die Therapie mit mineralischen Salzen ist den Menschen seit langem bekannt. Dr Wilhelm Schüssler entdeckte den Zusammenhang zwischen einem Mangel an biochemischen Mineralien und vielen körperlichen und seelischen Leiden. Gezielt wird dieser Mangel durch die 12 körpereigenen homöopathisch aufbereiteten Salze aufgefüllt und damit Linderung und Heilung erreicht.

In der Homöopathie soll Ähnliches durch Ähnliches geheilt werden. Es werden Stoffe verwendet, die beim gesunden Menschen genau dieselben Sympftome hervor rufen würden. Homöpathische Mittel werden in besonderer Art nund Weise verarbeitet und potenziert. Mit dieser Verdünnung wollte Hahnemann, Entdecker der Homöopathie, das innere Wesen der Arznei wirksam machen. Die Homöppathie findet in der Behandlung vieler Beschwerden und Erkrankungen ihre Anwendung. Oft setze ich auch homöopathische Komplexmittel ein, die aus verschiedenen Einzelmitteln bestehen.